universal-design-logo

Coming soon…

Universal Design – mehr denn je die Strategie, um gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen gestalterisch zu begegnen. Schon die Expertenkonferenz stellte in der Weimarer Erklärung 2009 fest, dass aus dieser Erkenntnis die große Verantwortung erwächst, Funktionalität, Ergonomie, die richtige Wahl der Materialien, Gebrauchsvisualisierung und Bedienoberflächen sinnvoll zu verbinden und dabei die Ästhetik mit einzubeziehen. Produkte, Architekturen und Dienstleistungen, davon sind wir auch weiterhin überzeugt, müssen in zukunftsfähige, wirtschaftlich tragbare und ergebnisorientierte Strategien umgesetzt werden. Dieser Aufgaben sollten sich Unternehmen, Start-Ups und Studierende gleichermaßen annehmen. Das Institut für Universal Design will dabei als Moderator und Netzwerker fungieren. Die Ausrichtung bleibt eindeutig: Brücken schlagen zwischen Industrie, Gründerszene und Universitäten und diese wissenschaftlich und ökonomisch tragfähig auszubauen. Universal Design ist dabei heute mehr Meta-Thema als reine Gestaltungsperspektive. Die Anfänge sind also gemacht, es bleiben jedoch komplexe Fragen, die diskutiert werden müssen. Hierfür konzipiert das Institut für Universal Design verschiedene Projekte.

Design Universal!


- der neue, etwas andere Designwettbewerb geht in Kürze an den Start.
Die Sphären Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft brauchen Universal Design, um in einem sozialverantwortlichen Kontext gestellt zu werden. Dafür arbeiten wir.

Es geht weiter, seien Sie gespannt!